Bienen vom Aussterben bedroht - Grund: Pflanzenschutzmittel - Neonicotinoide (Nervengifte)

Misstrauen gegenüber den Bienen-Instituten - berechtigt !?
Zitat Wikipedia: "Als Neonicotinoide oder Neonikotinoide wird eine Gruppe von hochwirksamen Insektiziden bezeichnet. Sie alle sind synthetisch hergestellte nikotinartige Wirkstoffe und wirken als Nervengift."

ab Minute 20:
der Leiter des Bieneninstitutes Celle Werner von der Ohe gibt zu, dass Syngenta und Bayer seine Forschungen sponsert. Aber angeblich kommt beim (von Experten angezweifelten) Bienen-Monitoring in seinen Forschungsergebnissen nicht heraus, was wohlwollend für irgendeine Seite sei, also für die Sponsoren.

Man weiß übrigens nicht, wie viel Geld von den Neonicotinoid-Giftmischern an Bieneninstitute fließt.

Frankreich hat den Einsatz inzwischen verboten !

 

Bericht in der ARD vom 28.01.2013 16:20 Uhr

EU-Minister beraten Verbot von Neonikotinoiden

Schon seit langem beklagen Imker ein Bienensterben. Unter Verdacht sind bestimmte Pestizide, die den Tieren laut einer Studie die Orientierung nehmen. Nun befassen sich die EU-Agrarminister mit diesen Neonikotinoiden. Bis es zu einem Verbot kommt, dürfte aber noch einige Zeit vergehen.

Quelle: ARD - Marion von Haaren, ARD-Studio Brüssel

© 2016 Bündnis 90/Die Grünen Osterhofen · v.i.S.d.P. Josef Rosner · 94486 Osterhofen · Römerstr. 7 · JR (at) Josef-Rosner.de