2. Energietag der Grünen Niederbayern

Wir laden Sie herzlich ein…

am 16.Mai 2015 ab 10 Uhr
nach Schönau ins Rottal (Gelände Fa. TST Setzermann)

... zu unserem zweiten Energietag, bei dem wir Sie ausführlich zu Energiepolitikfragen und über neue Wege der Realisierung regenerativer Energieerzeugung und Anwendung informieren möchten.

Dafür haben wir Spezialisten und Praktiker aus der Energiebranche gebeten, uns ihre neuesten Erfahrungen und Erkenntnisse in Kurzvorträgen zu vermitteln.

Außerdem freuen wir uns sehr Hans Josef Fell - einen der Väter des EEG - für unsere Veranstaltung gewonnen zu haben!

Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ der Jahrtausendwende war ein Meilenstein für die Förderung umweltfreundlicher Energieerzeugung. Dieses Gesetz trug zur Kostenreduzierung umweltfreundlicher Energieerzeugungsanlagen bei und bewirkte, dass regenerativ erzeugter Strom innerhalb von ca. 10 Jahren auf einen konkurrenzfähigen Preis gesunken ist. 

In krassem Widerspruch dazu steht, dass 2013 das Jahr mit dem größten durch die Kohleverstromung ausgelösten CO2 Ausstoß Deutschlands war. Die Politik hat in den letzten Jahren auch dazu beigetragen, dass mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze in der Solarbranche vernichtet worden sind.  Modernste Gaskraftwerke mit sehr geringer Emission stehen währenddessen still.

Die sogenannte Energiewende ist tot!

Deutschland verspielt damit seinen technologischen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten, während das deutsche EEG weltweit kopiert wird und dank der erhöhten Produktionszahlen

von Solarmodulen und Wechselrichtern, mit Photovoltaik erzeugter Strom, nur noch ein Fünftel des ursprünglichen Preises kostet.

Solarstrom ist heute wirtschaftlich und konkurrenzfähig. Das gleiche gilt für die Windenergie.

Deutschland leistet sich eine rückwärts gewandte Politik, die die Abhängigkeit von Gas und Öl zementiert.

Auch die bayerische Staatsregierung findet aktuell nicht die Kraft, die  für das Gelingen der Energiewende grundlegenden Richtungsentscheidungen zu treffen. Dabei kann Bayern auf den Bonus zurückgreifen, dass seine Bürger schon einen wesentlichen Schritt zum Ausbau der regenerativen Energien gegangen sind.

Mit dem Energietag in Niederbayern wollen wir einen Anstoß für eine Erneuerung der Energiepolitik geben. Mit den Fachvorträgen des Energietages sollen Lösungen für den klimaschonenden,

effizienten und wirtschaftlichen Umbau der Energieversorgung aufgezeigt werden.

Entscheidend für die Umsetzung dieser neuen Energiepolitik werden letztendlich der politische Wille und die Umsetzung eines mutigen Konzeptes sein!

 

Bezirksvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen Niederbayern:

Mia Pöltl, Pfarrkirchen
Erhard Grundl, Straubing

© 2016 Bündnis 90/Die Grünen Osterhofen · v.i.S.d.P. Josef Rosner · 94486 Osterhofen · Römerstr. 7 · JR (at) Josef-Rosner.de