Gift

Goldsteig-Käsereien untersagen Zulieferern Gebrauch von Glyphosat

Die Goldsteig Käsereien haben ihren Zulieferern die Verwendung von Glyphosat oder glyphosathaltigen Mitteln verboten. Zuvor sei in den bäuerlichen Aufsichtsgremien des Unternehmens darüber intensiv diskutiert worden. So heißt es einer Pressemitteilung der Goldsteig Käsereien Bayerwald GmbH vom Montagnachmittag.

Demnach sei das Verbot am 1. Januar in Kraft getreten. Alle vier Goldsteig-Gesellschafter hätten sich Mitte Dezember darauf verständigt, ihren Milchzulieferern die Verwendung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels zu untersagen. Das Verbot gelte laut Goldsteig auch für die Milcherzeugerbetriebe aus Tschechien

Statement von Anton Hofreiter zur Glyphosat-Entscheidung der EU

Zur heutigen Glyphosat-Entscheidung der EU-Staaten erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die EU-Staaten sind vor Monsanto und Co eingeknickt. Das ist ein Schlag ins Gesicht der 1,3 Millionen Europäerinnen und Europäer, die den Glyphosat-Ausstieg gefordert haben. Die historische Chance, den Glyphosat-Ausstieg einzuleiten, wurde verspielt.

Inhalt abgleichen

© 2016 Bündnis 90/Die Grünen Osterhofen · v.i.S.d.P. Josef Rosner · 94486 Osterhofen · Römerstr. 7 · JR (at) Josef-Rosner.de